Kopfbild_Mainz_Radler
26.11.2020 erstellt von: Karsten Haubold


AllRad - Umfrage zur Radnutzung in Mainz

Radfahren ist attraktiver, wenn die Radwege in Ordnung
sind. Verschmutzung, Bewuchs und schlechte Witterung sind neben
Gefahrenstellen wegen baulicher M├Ąngel im Radwegenetz ausschlaggebend
daf├╝r, dass das Fahrrad ├Âfter stehen gelassen wird ÔÇô so lautet die These
der Hochschule Mainz. Eine gute betriebliche Unterhaltung von
Radwegenetzen steht im Fokus des Forschungsprojekts "AllRad" der
Hochschule Mainz. Die Untersuchungsgebiete sind M├╝nster, Mainz und M├╝nchen.


M├╝nster ist wegen seiner sehr gut ausgebauten Radinfrastruktur als
Pilotkommune ausgesucht worden. Die hohe Nutzung des Verkehrsmittels
Fahrrad wie auch die Radkultur und -mentalit├Ąt in M├╝nster sind
interessante Aspekte, die die Stadt als Untersuchungsgebiet auszeichnen.
Um die aktuelle Situation vor Ort zu ermitteln, startet ab sofort eine
zweiw├Âchige Online-Umfrage. Unter t1p.de/Umfrage-Hochschule-Mainz k├Ânnen
M├╝nsters Radfahrende mitmachen und Fragen zur aktuellen
Radwegeunterhaltung beantworten. Zus├Ątzlich werden auch die f├╝r die
Radwegeunterhaltung zust├Ąndigen Bauh├Âfe befragt. Im Anschluss wird ein
Ma├čnahmenkonzept erarbeitet, das f├╝r zw├Âlf Monate in den Pilotst├Ądten
angewandt wird.

Mit M├╝nster, Mainz und M├╝nchen werden im Projekt "AllRad" drei St├Ądte
untersucht, die sich aufgrund ihrer Topografie, der
Witterungsverh├Ąltnisse, der Fahrradnutzung und ihrer
Radfahrinfrastruktur unterscheiden. Durch Ber├╝cksichtigung der lokalen
Unterschiede und saisonalen Schwankungen soll im Ergebnis ein
deutschlandweit anwendbares Handlungskonzept entstehen. Damit soll
zuk├╝nftig auch in anderen St├Ądten f├╝r eine Verbesserung der Radwege und
f├╝r eine Steigerung des Radverkehrs gesorgt werden.

"Sicherheit und Benutzbarkeit von Radwegen werden durch die regelm├Ą├čige
betriebliche Unterhaltung, insbesondere Reinigung, Gr├╝npflege und
Winterdienst beeinflusst. Ziel des Projektes ist es, durch eine
verbesserte Radwegeunterhaltung die Fahrradnutzung im Alltag zu
steigern", so Projektleiter Prof. Dr.-Ing. Rainer Hess, der in der
Fachrichtung Bauingenieurwesen der Hochschule Mainz die Professur f├╝r
Stra├čen- und Verkehrswesen innehat.

Auf der Internetseite allrad.hs-mainz.de/ k├Ânnen sich alle
Interessierten ├╝ber die Forschungsfortschritte informieren. Die Umfrage
findet sich unter: t1p.de/Umfrage-Hochschule-Mainz

Das Projekt "AllRad" hat als eines von bundesweit zw├Âlf bewilligten
Projekten eine F├Ârderung aus dem Nationalen Radverkehrsplan erhalten.
Das Gesamtvolumen des Vorhabens liegt bei 109 810 Euro, davon f├Ârdert
das Bundesministerium f├╝r Verkehr und digitale Infrastruktur 80 Prozent
(87.848 Euro), den Rest tr├Ągt die Hochschule Mainz aus eigenen Mitteln.
Abgeschlossen wird das Projekt voraussichtlich im M├Ąrz 2023.



80-mal angesehen




┬ę ADFC

bett und bike
Geschenkmitgliedschaft
MVGmeinRad
Mobil mit Kind
BUND Declaration for Future