Kopfbild_Mainz_Radler
30.09.2020 erstellt von: Amelie D├Âres


165 Teilnehmer bei der 1. Kidical Mass in Mainz

Mit mehr als 100 Fahrraddemos in Deutschland, Belgien, England, ├ľsterreich und der Schweiz
haben Zehntausende Kinder, Jugendliche und Familien am 19. und 20. September 2020 eine riesige Kidical Mass veranstaltet. Zum Weltkindertag und im Rahmen der Europ├Ąischen Mobilit├Ątswoche fordern sie ein Umdenken in der Verkehrspolitik.

Dieses Wochenende hat gezeigt, wie frei Kinder sich in ihrer Stadt bewegen k├Ânnten, wenn sie den Platz daf├╝r benutzen d├╝rfen.


In Mainz startete die Tour am Raimundithor am Rheinufer, ├╝ber die Rheinstra├če, Illstra├če, S├Âmmeringplatz ging es Richtung Goethestra├če und dann begann auch schon die Schlusstour ├╝ber die Hindenburgstra├če und dann auf allen Spuren der Kaiserstra├če ├╝ber die G├Ąrtnergasse, Gro├če Langgasse und Schlusspunkt Gutenbergplatz.

"Sichere Radwege f├╝r Kinder und Jugendliche m├╝ssen in Mainz und in den Vororten noch st├Ąrker angelegt und ausgebaut werden. Nur so k├Ânnen sie sich sicher bewegen, mehr Radfahren. Dies bringt letztendlich auch eine Entlastung des Autoverkehrs, wenn die Anzahl der sog. Elterntaxis sich dadurch reduziert. Das ist eine der Forderungen des ADFC Mainz-Bingen an die Stadt Mainz", so Amelie D├Âres, stellv. Vorsitzende ADFC Mainz-Bingen.

Gez├Ąhlt wurden 165 Teilnehmer, begleitet von Polizei und 18 sog. "Korker", die an kritischen Stellen f├╝r Sicherheit sorgten. Zahlreiche Radler, egal ob gro├č oder klein w├╝rden weitere Aktionen f├╝r Kinder und Jugendliche begr├╝├čen. Schauen wir mal nach 2021, Tourenideen w├Ąren schon vorhanden, so Amelie D├Âres.


34-mal angesehen




┬ę ADFC

bett und bike
Geschenkmitgliedschaft
MVGmeinRad
Mobil mit Kind
BUND Declaration for Future