Kopfbild_Mainz_Radler
29.07.2019 erstellt von: Amelie Döres


Bei großer Hitze richtig und effizient Radfahren

Um das Radfahren bei sehr warmen Temperaturen so angenehm und sicher zu gestalten hier ein paar Anregungen. Sie sind nur eine Auswahl, die Radstrecke in Kilometer und Topografie setzt die wesentlichen Parameter.



  1. Es klingt banal: ausreichend und vor allem richtig trinken. Wer Leitungswasser benutzt sollte ggf. eine Prise Salz hinzufügen, um den Salzhaushalt bei starkem Schwitzen im Gleichgewicht zu halten. Auch wenn es noch so gut schmeckt, keine eiskalten Getränke bzw. Mischungen mit Alkohol.

  2. Häufig nicht im Gepäck: eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und Sonnenbrille

  3. Auch wenn es schwerfällt: gemütlich fahren und Pausen einlegen.

  4. Tourenstrecke der Hitze anpassen: schattige Wege oder bei Radtouren in den frühen Morgenstunden starten und oder in die frühen Abendstunden verlegen. Die höchste Belastung an Ozon und Hitze gibt es erfahrungsgemäß zwischen 14.00 und 17.00 Uhr.

  5. Und zum Schluss: Montags, aber auch an anderen Tagen haben viele Ausflugslokale zu. Nicht nur die Internet-Seite prüfen, ein Telefonat ein paar Tage vor der Tour geben Gewissheit.

Weitere Tipps und Anregungen: einfach in die Suchmaschine eingeben: Radfahren bei Hitze und schon kommt eine große Auswahl.


68-mal angesehen




© ADFC

bett und bike
Geschenkmitgliedschaft
Mobil mit Kind
MVGmeinRad